0 2 Minuten 2 Monaten

Die Jünger arbeiteten zusammen | 05.01.2024
„Darum, ihr lieben Brüder, seht euch um nach sieben Männern in eurer Mitte, die einen guten Ruf haben und voll Heiligen Geistes und Weisheit sind, die wir bestellen wollen zu diesem Dienst.“ Apostelgeschichte 6,3.
Mit dem Wachstum der Jüngerschaft entstanden Spannungen, als einige griechisch sprechende Juden Unzufriedenheit über die Verteilung von Hilfen äußerten. In einem kritischen Moment versammelten die Apostel unter der Führung des Heiligen Geistes die Gläubigen und entwickelten einen Plan zur besseren Organisation der Kirchendienste. Die Wahl der sieben Diakone zur Koordination bestimmter Aufgaben erwies sich als Segen für die Kirche. Die Verkündigung des Evangeliums sollte weltweit sein, und die Jünger erkannten, dass ihre Mission nur erfolgreich sein konnte, wenn sie in enger Einheit mit Christus und untereinander blieben, um eine gemeinsame Front gegen die Mächte der Dunkelheit zu bilden.