5.VOM STOLZ ZUR DEMUT

Infotext: Manchmal bedarf es außergewöhnlicher Umstände bis ein Mensch Gott zu begreifen beginnt.

Merktext: Daniel 3,33 – Wie groß sind seine Zeichen und wie mächtig seine Wunder! Sein Reich ist ein ewiges Reich, und seine Herrschaft währet für und für.

 

 

König Nebukadnezar steht am Gipfelpunkt seiner Macht. Inmitten der Größe lauert die Gefahr.

 

 

Wieder ist es ein Traum, durch den König Nebukadnezar im Vorhinein gewarnt wird, was Gott vorhat.

 

 

Der König erliegt der Macht der Gewohnheit. Das angekündigte Unheil trifft schlagartig ein.

 

 

Wahre Reue führt zu phänomenalen Ergebnissen.

 

 

Der abgesetzte König erkennt demütig Gottes Herrschaft an.

 

 

Wer hoch hinaufsteigt, kann tief fallen.

 

 

Manchmal bedarf es außergewöhnlicher Umstände bis ein Mensch Gott zu begreifen beginnt.