Infotext: Eine Geschichte mit Höhen und Tiefen, Freud und Leid.
Merktext: 1.Mose 27,36 – Da sprach er [Esau]: Er heißt mit Recht Jakob, denn er hat mich nun zweimal überlistet. Meine Erstgeburt hat er genommen und siehe, nun nimmt er auch meinen Segen. Und er sprach: Hast du mir denn keinen Segen vorbehalten?

 

In freudvollen wie in leidvollen Tagen hält Jakob treu zu Gott.

 

 

Zwei so ganz unterschiedliche Söhne, die Zwillinge sind.

 

 

Das ist eine der allerschönsten Visionen, die je Sterbliche sehen durften.

 

Erst wenn man selbst Negatives erfahren hat, begreift man, wie weh das tut.

 

Die Familie wächst und wächst, gleichzeitig damit auch die Sorgen.

 

Bleiben wie weggehen sind aussichtslose Perspektiven. Was dann? Gott führt auf liebevolle und behutsame Weise.

 

Jakobs Leben ist wie eine Achterbahn. Dennoch bleibt er fest in seiner Liebesverbindung zu Gott.

 

Eine Geschichte mit Höhen und Tiefen, Freud und Leid.