Infotext: Warum stieg Jesus in seiner Selbsterniedrigung so tief herab? Was hat ihn dazu bewegt? Welches Ziel verfolgte er damit?
Merktext: Hebräer 2,14 – Weil nun die Kinder von Fleisch und Blut sind, hatte er gleichermaßen daran Anteil, auf dass er durch den Tod die Macht nähme dem, der Gewalt über den Tod hatte, nämlich dem Teufel.

 

 

Jesus wurde Mensch und damit unser Bruder. Was für eine unvorstellbare Selbsterniedrigung von seiner Seite.

 

 

Wir sind Sklaven Satans aber Jesus hat uns aus den Fängen Luzifers befreit.

 

 

Jesu Selbsterniedrigung war viel, viel größer als Moses Bereitschaft auf den Thron in Ägypten freiwillig zu verzichten.

 

 

Jesus wurde ganz Mensch doch ohne sündhafte Neigung.

 

 

Sogar der sündlose Jesus hat enorm gelitten.

 

 

Jesus ist unser größtes Vorbild, im Leben und im Sterben.

 

 

Jesus stieg als Sohn Gottes von seinem Thron, um uns seine Liebe zu beweisen.

 

 

Warum stieg Jesus in seiner Selbsterniedrigung so tief herab? Was hat ihn dazu bewegt? Welches Ziel verfolgte er damit?